logo st martin Brend
Feierlicher Festgottesdienst am Christkönigsfest – Am Christkönigsfest feierte Pfarrer Hans Beetz sein 40. Priesterjubiläum.Die größte Kirche der Pfarreiengemeinschaft St. Martin in Herschfeld bot den feierlichen Rahmen. Herr Dompfarrer Dr. Jürgen Vorndran, Würzburg, würdigte und lobte den Jubilar in seiner Predigt als sein Vorbild mit seiner Herzlichkeit, seine Seelsorge, Gelassenheit und seinem positiven Führungsstil.Vorndran erinnerte auch daran, dass Pfarrer Beetz vor eineinhalb Monaten bei der Feier Vorndrans zum 25. Priesterjubiläum in seiner Primizkirche in Rom dabei war und auch eine Begegnung mit dem Papst ermöglicht wurde.Der Jubiläumsgottesdienst wurde von Herrn Pfarrer Beetz mit sechs Priestern und einem Diakon gefeiert. Zur feierlichen Gestaltung des Festgottesdienstes formierte sich eine Blaskapelle aus den Pfarrgemeinden mit schönen Klängen. Der Singkreis Brendlorenzen sang im Gottesdienst und schloss mit einem Segenslied für die Zukunft für des Jubilars. Die Kleinsten vom Kindergarten St. Josef sangen ein Glückwunsch-Ständchen und überreichten dem Jubilar weiße Rosen.Herr Pfarrer Hans Beetz wurde am 25. November 1978 vom Weihbischof Alfons Kempf zum Priester geweiht. Als Priester der Pfarreiengemeinschaft St. Martin Brend, ist der Jubilar für die Pfarreien Brendlorenzen, Herschfeld, Rödelmaier, Dürrnhof und Lebenhan verantwortlich. Dompfarrer Vorndran würdigte das Engagement von Herrn Pfarrer Hans Beetz für alle diese Ortschaften.Für seinen umfangreichen Einsatz, in den bereits 21. Jahren, für die Pfarrei Brendlorenzen dankte Pfarrgemeinderatsvorsitzender Günter Henneberger dem Jubilar und überreichte ihm im Auftrag aller Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft St. Martin Brend und Vereinen einen Gutschein für ein “wenig Erholung”.Pfarrer Beetz versteht es, Menschen zu begleiten und ihnen die christliche Botschaft zu vermitteln. Landrat Thomas Habermann lobte Hans Beetz als Pfarrer mit Ehrlichkeit, Beständigkeit und Glaubwürdigkeit. Er dankte ihm für das gute Miteinander und wünschte Gesundheit und Kraft für viele weitere Jahre. Den Dank der politischen Gemeinde überbrachte Bürgermeister Bruno Altrichter. Er würdigte Pfarrer Beetz als vorbildlichen Partner der Stadt. Der sich vor allem bei der Sanierung der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer mit seinem herausragenden historischen Wert verdient gemacht hat. Als Jubiläumsgeschenk überreichte Altrichter eine Zuwendung für die Ministranten-Arbeit. Den positiven Umgang miteinander würdigte auch Rödelmaiers Bürgermeister Michael Pöhnlein.Das Priesterjubiläum wurde mit dem Empfang im Pfarrheim und einer Vesper abgeschlossen.
­