logo st martin Brend

Nach dreijähriger coronabedingter Unterbrechung hieß es am Sonntag, 26. Juni 2022, in Brendlorenzen: „Endlich wieder Pfarrfest.“

Bei einem Gemeinde-Abend im Frühjahr hatte eine Reihe von engagierten Mitgliedern angeregt, wieder ein solches Fest, wenn auch in kleinerem Rahmen als „vor Corona“, zu feiern. Daraufhin hatte das neue Gemeindeteam sofort mit der Vorbereitung begonnen und das Fest innerhalb kurzer Zeit „auf die Beine gestellt“, was natürlich nur dank des eifrigen Einsatzes vieler Helferinnen und Helfer möglich war.

Es begann mit einer Kirchenparade, an der Gruppen und Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine und der polnischen Gemeinde, die in der Brender Kirche Sonntagsgottesdienste feiert, teilnahmen. Die Festmesse zum Patrozinium St. Johannes d. T. wurde unter der Leitung von Pfarrer Keßler und Pfarrer Sobota im Vorhof der Kirche gefeiert. Hier saß man anschließend auch zusammen bei Essen und Trinken und anregenden Gesprächen. Die Kinder bekamen gebackene Leckerbissen und konnten im Pfarrgarten spielen. Musikalisch wurde alles vom Musikverein Brendlorenzen begleitet: von der Kirchenparade über den Gottesdienst bis zum „Frühschoppen“.

Das Fest fand insgesamt großen Anklang bei seinen Besucherinnen und Besuchern und das neue Gemeindeteam um die Koordinatoren Lydia Gaß und Erwin Weth hat damit seine Bewährungsprobe glänzend bestanden.

Text und Fotos: Günter Hennerberger

IMG 20220703 WA0004

 

IMG 20220703 WA0030

IMG 20220703 WA0011

­